Datenschutzerklärung (DSGVO)

Informationspflichten nach Datenschutzgrundverordnung gegenüber Nutzern der E-Learning-Plattform der ZERTPRO FINANZ GmbH

 

Für die Bestellung eines Web Based Training (WBT) und die Nutzung unserer E-Learning-Plattform ist die Registrierung unter der Angabe von Personen- und Rechnungsdaten erforderlich. Die mit der Bestellung übermittelten personenbezogenen Daten des Bestellers und der Anwender werden von der ZERTPRO FINANZ GmbH im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für die ZERTPRO FINANZ GmbH geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen erhoben, verarbeitet und genutzt.

Trotz zahlreicher technischer und organisatorischer Maßnahmen zur Sicherstellung eines möglichst umfassenden Schutzes der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten, kann ein absoluter Schutz bei internetbasierter Datenübertragung gewährleistet werden. Daher bestehen für interessierte Personen auch alternative Möglichkeiten (beispielsweise telefonisch) personenbezogenen Daten an uns zu übermitteln.


Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten
Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung durch:

 

ZERTPRO FINANZ GmbH
(im Folgenden: Verantwortlicher)
Eduard-Rüber-Str. 7
83022 Rosenheim
 
E-Mail:      info@zertprofinanz.de
Telefon:    08031/ 27 16 800
 
Der Zuständige für den Datenschutz beim Verantwortlichen ist unter der o.g. Anschrift, zu Hd. Peter Pinck, beziehungsweise unter peter.pinck@zertprofinanz.de, erreichbar.

Registrierung für die ZERTPRO FINANZ Qualifizierung

 

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Website bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten für bestimmte Leistungen zu registrieren (z.B. Webinare, Foren, E-Learning). Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:

  • Anrede, 
  • Vor- und Nachname, 
  • Firma, 
  • Anschrift,
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse.

Für unsere E-Learning-Plattform verwenden wir das Tool „WebCampus“ des Anbieters Alphabrik GmbH, Gertigstraße 48, 22303 Hamburg. Wir haben mit der Alphabrik GmbH eine den rechtlichen Anforderungen entsprechende Vereinbarung über die Verarbeitung der personenbezogenen Daten geschlossen.

Im Rahmen des Registrierungsprozesses wird eine Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt. 

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen Ihrer Einwilligung der Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Dient die Registrierung der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie sind, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung

Eine Registrierung des Nutzers ist für das Bereithalten bestimmter Inhalte und Leistungen auf unserer Website erforderlich (z.B. Webinare, Foren, E-Learning). Ihre Daten werden dafür erhoben, um die jeweiligen Kurse im Rahmen des E-Learnings organisieren und durchführen zu können, sowie ggf. Teilnahme-/Prüfbescheinigungen sowie Zweitschriften hiervon ausstellen zu können

d) Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland

Es ist nicht geplant, Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland/eine internationale Organisation zu übermitteln.

e) Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Die Datenlöschung erfolgt unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, bezogen auf Geschäftsbriefe nach sechs Jahren, bezogen auf die Rechnungsstellung nach zehn Jahren, sofern nicht Teilnehmerdaten darüber hinaus benötigt werden, um Zweitschriften bzw. Teilnahmebestätigungen ausstellen zu können.

Geben Teilnehmer uns eine Einwilligung zur Weiterverwendung von Daten für Marketing oder z. B. zum Bezug von E-Mail-Newslettern, so erfolgt in diesem Fall mit Widerruf der Einwilligung die Datenlöschung.

f) Betroffenenrechte

Nach der EU-Datenschutzgrundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).

Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).

Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).

Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).

Zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an uns über info@zertprofinanz.de.

Widerrufsrecht bei Einwilligung

Wenn Sie in die Verarbeitung durch die ZERTPRO FINANZ durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.